Zum Schluss stehen alle auf der Bühne

CVA: Aspisheimer Narren tanzen in Hochstimmung durch die Gutenbornhalle

 

Der neue Sitzungspräsident Björn Goedert grüßte die Aspisheimer mit dem diesjährigen Motto: „Rheinhessen feiert, singt und lacht – so wird es auch beim CVA gemacht!“ und hieß sie herzlich willkommen zur 32. Sitzung in der Gutenbornhalle. Entsprechend dem Motto war die Bühne mit typischen Elementen Rheinhessens gestaltet - die Jugend des CVA kann nicht nur tolle Umzugswagen bauen, sondern auch beim Bühnenbau (Leitung: J. Bytomski) brillieren.

Der ev. Posaunenchor Horrweiler (Leitung: Phillip Marouelli) brachte die Halle in Stimmung und geleitete den Elferrat auf die Bühne. Co -Sitzungspräsident Volkmar Grätz forderte mit viel Humor von den anwesenden Narren, die 11 närrischen Gebote zu beschwören. Im Tanzbeitrag von „Eight to the bar“ (CCL, Dromersheim) schwebten dann zunächst „Schneeflöckchen“ auf die Bühne. Das Funkenmariechen Laura Eschborn (CCL) tanzte brillant, heizte die Stimmung weiter an und zeigte, was man mit 12 Jahren und viel Gardeerfahrung alles kann. Der CVA Nachwuchs Sebastian Wanner/Kevin Grätz unterhielt sich im Aspisheimer Gutsausschank beim Schoppen über Ereignisse des letzten Jahres und stellte die eigene Intelligenz auf die Probe. Die „Herbstmagd“ Gitta Porsch (CVA) klagte humorvoll in ihrem Vortrag über die Technisierung im Wingert! Das brächte sie um Lohn, Brot und viele Schoppen!!

Dass die Winzer nicht mehr ausgelastet sind, stellte eine rein männliche „Winzertanzgruppe“ dar: der Winzer hat noch Zeit für Step Aerobic. Sportlich war dabei hauptsächlich die Trainerin Jannine Weinmann: sie hatte doch rechte Mühe mit den unsportlichen Kerlen! Die 2. Halbzeit wurde von den „Kompagnons“     (musikalische Leitung: Uwe Schwarzpaul, CVA) eröffnet: sie berichteten in schwungvollen Liedern, was der „Schinderhannes“ seinerzeit in Aspisheim getrieben hat. Dazu tanzten Polonaisen durch den Saal und es hielt kaum noch jemanden auf den Stühlen. Nur der „Breitensportler“ Kevin Grätz (CVA Jugend) ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und verlangte zum Einmarsch mit Rollator ein gemäßigtes Tempo beim Narhalla-Marsch! Den 1. Soloauftritt als Büttenredner honorierte das Publikum mit viel Applaus!

Brillant auf der Bühne in diesem Jahr auch die „Aspisheimer Funken“, die neue Garde des CVA (trainiert von Ramona Zimmermann). Die 10 Mädels wirbelten über die Bühne und zeigten, was Garde -Tanz ausmacht. Im letzten Vortrag des Abends brillierten mal wieder Corinna Brück und Thomas Eschborn. Das neueste, gefühlsbetonte Navi der Apfel-Serie 11/11 sollte den einsamen Versichungsvertreter auf langen Autofahrten begleiten. Die „Steife Böck“(CVA Männerballett, trainiert von Jannine Weinmann) fuhren mit einem selbstgebauten Trecker zur Bühne und trieben vorm Finale die Stimmung noch einmal zum Höhepunkt. Anschließend bat der Sitzungspräsident alle Aktiven auf die Bühne, bedankte sich und mit „Olé, olé, Fiesta“ endete die offizielle Sitzung. Mit Musik und Tanz wurde gefeiert bis in den Morgen.

 

Weitere Mitwirkende:

Miriam Miltenberger und Ina Leisenheimer als Tarzan und Jane (Welgesheim)

Markus Ott und Florian Pistelein als Alkoholgegner (Badenheim)

Büttenschieber: Jan Murach, Klaus Pertgen, Josef Bytomski

 Erschienen in der AZ am  04.02.16

 

 

  Neuester Artikel

 

Steuerfachpersonal strapaziert Lachmuskeln

weiterlesen...

  Veranstaltungen

Samstag, 11.11.17

   Kampagneneröffnung

 

Sonntag, 14.01.18

Kartenvorverkauf

 

Samstag, 27.01.18

1. Kappensitzung

 

Samstag, 03.02.18

2. Kappensitzung

 

Sonntag, 04.02.18

Kindermaskenball

 

 Eine Übersicht aller

Termine und

Veranstaltungen

finden Sie hier.

Besucherzähler

Heute 0

Gesamt 3708